index

Verlag C. C. Buchner

Linie
Viereck

Gegründet am 12. Mai 1832 von Johann Lorenz Buchner (17751852) mit erstem Firmensitz in Bayreuth. Am 15. Oktober 1850 wurde das Unternehmen nach Bamberg verlegt, und hier in den nächsten Jahrzehnten zum wichtigsten Verlag für Schulbücher für die Gymnasien in Bayern ausgebaut. 1893 übergaben Fritz (18581909) und Dr. Max Buchner (18661934) die Geschäftsführung in fremde Hände, 1908 übernahm sie Dr. Wilhelm Ament (18761956), ein Enkel C. C. Buchners.

Das anfänglich stark überschuldete unternehmen wurde durch eine Beschränkung auf das Kerngeschäft — sie erforerte die Aufgabe der juristischen Abteilung — saniert. 1928 übernahm Ament das Schulbuchprogramm des Nürnberger Verlags Carl Koch, eine Entscheidung die den Verlag wieder zum bedeutendsten Verlag für die "höheren Lehranstalten" in Bayern machte. Ab 1938 sah sich die regional ausgerichtete Firma zunehmend behindert durch die "Reichsschulreform", die für das gesamte Reich arbeitende Großverlage privilegierte. Am 3. März 1945 zerstörte der Luftangriff auf Würzburg einen Großteil der dort lagernden Druckvorlagen, Papiervorräte und Bücher.

1949 durch die amerikanischen Behörden wieder lizensiert, stieg das Unternehmen mit dem Verlag von Schülbüchern für den Unterrricht in Latein und Geschichte aus der Zeit vor dem Dritten Reich wieder ins Geschäft ein. 1950 trat Dr. Günter Grünke (19131997), Schwiegersohn Wilhelm Aments, in die Geschäftsleitung ein. 1951 erfolgte die Umwandlung der Firma in eine Kommanditgesellschaft. Mit dem Tod Aments übernahm Grünke 1956 die Hauptverantwortung für das Unternehmen, dessen Schulbuchprogramm mit Büchern der Fächer Mathematik, Physik und Chemie in den folgenden Jahren ausgebaut wurde. 1976 ging die Firmenleitung an Gunnar Grünke, den Sohn des Verlegers, über. 1978 wurde der Firmensitz an den Stadtrand Bambergs verlagert, ein Neubau des Firmengebäudes wurde 1994 durch die Geschäftserweiterungen nötig. 1999 übernahm das Unternehmen die Auslieferung des Verlags pb, München. Im Jahr 2000 wurde die Firma in eine GmbH & Co. KG umgewandelt. Der Verlagskatalog weist gegenwärtig rund 1000 Titel aus. Neu hinzugekommen sind die Fächer Musik, Natur und Technik, Philosophie, Spanisch, Wirtschaft und Recht sowie Lernsoftware. Für die Aktivitäten des Verlags von der Buchentwicklung bis zum Versand waren 2005 51 Mitarbeiter verantwortlich.

Linie

Literatur

Internetseite des C.C. Buchner Verlags
http://www.ccbuchner.de/wir_ueber_uns/verlags-chronik.php


Ende